Wann macht Coaching Sinn?


Coaches gibt es für die unterschiedlichsten Bereiche – auch für Handwerksbetriebe. Wann aber ist ein solcher Blick von außen sinnvoll?

Das Telefon klingelt ununterbrochen, die Rechnungen müssen dringend raus und genau jetzt fehlt auch noch Material auf der Baustelle. Zuständig für alles ist: der Chef. Der geht zwar unter, denkt sich jedoch noch immer: „Ich habe meinen Betrieb voll im Griff. Mir muss keiner sagen, was ich machen soll.“ Doch genau dann, wenn einem die eigenen Aufgaben über den Kopf wachsen, ist Hilfe von außen gefragt. Die zeitlich begrenzte Unterstützung durch einen Coach bringt Ordnung ins Chaos und gute Prozesse ins Unternehmen. Denn oft ist es gerade der Blick von außen, der zeigt, wo etwas im Argen liegt. Doch ein Coaching ist nicht nur sinnvoll, wenn die Prozesse im Unternehmen nicht stimmen. Auch in anderen Bereichen ist es manchmal hilfreich, externe Expertise ins Unternehmen zu holen. Dies kann Gesundheitsthemen ebenso betreffen wie Kommunikationsstrategien mit dem Kunden. Gerade der Start in die Welt von Social Media und professionelle Kommunikation ist allein recht steinig und voller Fallstricke. Auch der Schritt in die Digitalisierung ist mit Hilfe von außen erheblich leichter.

Viele Gründe für ein Coaching

Gerade Coaches, die oft mit Handwerksunternehmen arbeiten, wissen genau, welche Bedürfnisse ihre Kunden haben und wie sie den Transformationsprozess der Firma optimal begleiten und unterstützen können. Baustellen gibt es meist genug. Unklare oder gar keine Unternehmensziele, wirre Zuständigkeiten und nicht klar definierte Arbeitsprozesse sind nur einige der Fallstricke, die ein Unternehmen langfristig in Schieflage bringen können. Damit einher gehen meist die sinkende Motivation und eine hohe Fluktuation im Team. Aber auch ein Wechsel in der Geschäftsführung, das Einsteigen der jüngeren Generation in das Unternehmen oder große Modernisierungsaufgaben sind Zeiten, in denen externes Coaching hilfreich ist. Gemeinsam mit dem Coach können dann klare Verantwortungsbereiche abgegrenzt, Aufgaben auf die Mitarbeiter verteilt und sinnvolle Arbeitsabläufe entwickelt werden. Auch ein System der Notfall- und Urlaubsvertretung ist ein wichtiger Punkt, um den Laden gerade in schwierigen Zeiten am Laufen zu halten. Am Ende steht im Optimalfall eine Aufgabenverteilung, mit der sich der Unternehmer im Alltagsgeschäft „selbst überflüssig macht“, und so deutlich mehr Raum und Zeit hat, neue Projekte voranzutreiben.

Wer Veränderungen erreichen will, muss aber auch zu Veränderung bereit sein. Das eigene Verhalten kritisch zu hinterfragen und neu auszurichten, ist Grundvoraussetzung für das Gelingen eines Coachings.

Coaching-Facts

– Das Coaching-Business ist noch ein recht junger Geschäftszweig. Da es kein geschützter Begriff ist und somit auch keine verpflichtenden Kriterien vorgegeben sind, die ein Coach oder das Coaching zu erfüllen hat, ist es nicht ganz einfach, das passende Angebot zu finden. Oft können die Handwerkskammern weiterhelfen, aber auch die Suche im Netz kann zum richtigen Ansprechpartner führen.

– Die Basis eines erfolgreichen Coachings ist ein gutes Vertrauensverhältnis. Stimmt die Chemie zwischen den Partnern nach dem ersten Kennenlernen nicht, sollte man sich lieber noch einmal weiter umschauen.

– Der Ablauf eines Coachings lässt sich grob so umreißen: Zu Beginn erfolgt eine Aufnahme des Ist-Zustands und die Festlegung des Coaching-Ziels. Es folgt die eigentliche Veränderung und schließlich eine Phase der Evaluation.

– Die Dauer und Häufigkeit des Coachings hängen stark vom Ziel ab. Kleine Projekte lassen sich mit nur zwei oder drei Sitzungen realisieren, große Veränderungen benötigen auch mal bis zu zehn Coaching-Einheiten.

WAS EUCH BEWEGT, IST UNSER ANTRIEB.

Wir haben zugehört und starten euer Portal mit fünf Kernthemen. Diese fünf Themen sind der Grundstein für WIR UND JETZT!, eine einmalige Plattform, die auf effizienter Hilfestellung basiert. Die Seite wird sich sukzessiv aufbauen, stetig weiterentwickeln und durch euch das perfekte Netzwerk für das Dachhandwerk abbilden.

Loading